Sachsens neues Museum für Archäologie: Beginn des Umzugs von Dresden nach Chemnitz

Rund 6.000 Exponate von der Altsteinzeit bis zur frühen Industrialisierung ziehen ab sofort von den Dresdner Depots nach Chemnitz um. Die große Eröffnung des neuen Staatlichen Museums soll am 16. Mai stattfinden. +++

Ort des neuen Staatlichen Museums der Archäologie ist das ehemalige Kaufhaus Schocken in der Chemnitzer Innenstadt.

Für die Schau der 280.000 Jahren Menschheitsgeschichte wurde der Bau von Erich Mendelsohn (1887-1953) aus dem Jahr 1930 fast vier Jahre lang mit Millionenaufwand saniert und umgestaltet.
Es soll eines der modernsten Archäologiemuseen Europas werden.

Ein Highlight der ersten Etage wird ein an den Gläsernen Menschen im Deutschen Hygienemuseum Dresden angelehnter Gläserner Neandertaler sein.

Die Direktorin des Museums, Dr. Sabine Wolfram, gibt im Video einen Überblick über den aktuellen Bau- und Einrichtungszustand.