Grünes Paradies in Desden

Dresden - Zu den vier schönsten Schulgärten in Sachsen zählt die Anlage der 30. Grundschule am Hechtpark in der Leipziger Vorstadt. Im Rahmen des Schulgartenwettbewerbs hat sie 2.500 Euro Preisgeld gewonnen.

Über jeweils 2.500 Euro können sich die 30. Grundschule Dresden „Am Hechtpark“, die Montessori-Schule Chemnitz und das Gymnasium Marienberg (Region Chemnitz) freuen. Sie besitzen die schönsten Schulgärten in ganz Sachsen. Einen Sonderpreis erhält zudem die Karl-Neumann-Schule, Schule für geistig Behinderte in Eilenburg (Region Leipzig).

„Die Schulen können stolz auf ihre Leistung sein. Sie gewinnen nicht nur das Preisgeld, sondern gehen aus dem Wettbewerb mit einem gestärkten Gemeinschaftsgefühl zwischen Schülern, Lehrern und Eltern hervor. Das wirkt sich positiv auf das Schulklima und die Lernfreude aus“, betonte Kultusminister Christian Piwarz.

© SMK
© SMK

An dem 10. Sächsischen Schulgartenwettbewerb mit dem Motto "AUS GRAU MACHT GRÜN!" haben sich mehr als 50 Schulen beteiligt. 

Der dreistufige Wettbewerb startete im Frühjahr 2016. Bei einem Besuch in den Gärten der zehn Finalisten Mitte Mai dieses Jahres wurden nun die Landessieger ermittelt. Die Jury bestand aus Schulpädagogen, Gärtnern, Vertretern des Kultusministeriums, der Stadt Dresden sowie der Landesstiftung für Natur und Umwelt.

Weitere Informationen gibt es unter: www.sonnenblume.sachsen.de.