Sachsens Schulen gut auf Schulbeginn vorbereitet

Am kommenden Montag starten rund 440.000 Schüler in Sachsen in das neue Schuljahr. Sachsens Kultusminister Wöller sieht die Einrichtungen aber gut vorbereitet. +++

„Es gibt einen klaren pädagogischen Kurs, bewährte Strukturen werden beibehalten», teilte Wöller am Donnerstag mit. Zudem starte das Projekt „Qualitätsmanagement“, an dem die Hälfte aller Mittelschulen und Gymnasien teilnimmt. Damit soll in den nächsten drei Jahren die Qualität des Unterrichts systematisch erfasst und bewertet werden.“

Wöller appellierte auch an die Eltern, sich mehr für die Belange ihrer Schulkinder zu interessieren. „Schule ist kein Reparaturbetrieb und kann nicht alles“, hieß es.

Sachsens Bildungssystem ist bundesweit das Beste. Laut dem letzten Bildungsmonitor 2011 hat der Freistaat die gerechtesten und leistungsstärksten Strukturen in ganz Deutschland.