Sachsens Sportabzeichen-Sieger in Lichtenau geehrt

Lichtenau – Der Landessportbund Sachsen (LSB) und die Staatsministerien des Innern (SMI) sowie für Kultus (SMK) haben am Mittwoch gemeinsam mit Wettbewerbssponsor Ostdeutscher Sparkassenverband (OSV) die Sieger ihrer Sparkassen Sportabzeichenwettbewerbe 2016 geehrt.

© Landesportbund Sachsen

LSB-Vizepräsidentin Angela Geyer freute sich im Sonnenlandpark Lichtenau über das bisher beste Sportabzeichen-Ergebnis in Sachsen.

In Sachsen wurden 2016 rund 2.000 Abzeichen mehr gesammelt als noch im Jahr zuvor. Mit 25.732 erworbenen Fitnessorden wurde somit ein neuer Rekord aufgestellt.

„Diesen Erfolg verdanken wir vor allem jenen, die das Sportabzeichen vor Ort weiter bekannt machen, Sportabzeichen-Treffs und Abnahmetage organisieren und eng mit Schulen und Vereinen zusammenarbeiten“, dankte Angela Geyer den Prüfern in den LSB-Sportvereinen, aber auch vielen engagierten Sportlehrern.

„Ich freue mich besonders darüber, dass auch 579 Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen zum sehr guten Gesamtergebnis beitragen. Speziell ausgerichtete Anforderungen schaffen hierfür die Möglichkeit“, so Angela Geyer weiter. Besonders im Kinder- und Jugendbereich wurden mehr Abzeichen als im Vorjahr vergeben. 20.973 Kinder- und Jugendliche erfüllten hier die Anforderungen und sorgten in ihrem Altersbereich damit ebenfalls für einen Rekord. Weitere 4.759 erfolgreiche Sportabzeichenprüfungen wurden von Erwachsenen absolviert.

Bei den sächsischen Schulen ist der Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb weiterhin sehr beliebt: insgesamt 159 Schulen beteiligten sich in den fünf Kategorien, die Grundschulen stellen dabei den größten Anteil. Darüber hinaus wurde in weit über 300 sächsischen Sportvereinen das Sportabzeichen abgelegt, 104 erfüllten die Wettbewerbsanforderungen. Ein Oberlausitzer legte im vergangenen Jahr das Deutsche Sportabzeichen zum 50. Mal erfolgreich ab – Premiere in Sachsen. Der älteste sächsische Erwerber kommt mit inzwischen 97 Jahren weiterhin aus dem Vogtland.

Auch für das laufende Kalenderjahr sind die Sparkassen Sportabzeichenwettbewerbe wieder ausgeschrieben. Noch bis zum Jahresende können sich Schulen und Vereine beteiligen, alle Informationen dazu auf der Website des Landessportbundes Sachsen.

Die Sieger der Sparkassen Sportabzeichenwettbewerbe 2016

Schulwettbewerb

Grundschulen bis 150 Schüler
1. BIP Kreativitätsgrundschule Chemnitz
2. Grundschule Nerchau
3. Grundschule Großbothen

Grundschulen über 150 Schüler
1. Grundschule Niederlößnitz
2. Grundschule Hohburg
3. Diesterweg-Grundschule Wurzen

Oberschulen, Gymnasien bis 400 Schüler
1. Freie Oberschule Rietschen
2. Oberschule Pausa
3. Oberschule „Bergstadt“ Schneeberg

Oberschulen, Gymnasien, Berufsbildende Schulen über 400 Schüler
1. Gymnasium „Am Sandberg“ Wilkau-Haßlau
2. Landau-Gymnasium Weißwasser
3. Käthe-Kollwitz-Gymnasium Zwickau

Förderschulen
1. Schule zur Lernförderung Burkartshain
2. Schule zur Lernförderung Borna
3. Förderschule „Lichtblick“ Riesa

Vereinswettbewerb

Vereine bis 200 Mitglieder
1. Triathlonfreunde Muldental
2. Colditzer Kanu- und Sportverein
3. SV Sportlust Neugersdorf

Vereine über 200 Mitglieder
1. TSG Kraftwerk Boxberg-Weißwasser
2. Turn- und SV „Einheit“ Grimma
3. SG Olympia 1896 Leipzig

Wettbewerb der Stadt- und Kreissportbünde

1. Kreissportbund Bautzen
2. Oberlausitzer Kreissportbund
3. Kreissportbund Landkreis Leipzig

(Quelle: Landesportbund Sachsen)