Sachsens Tourismus ist im ersten Quartal 2012 gestiegen

Touristen kommen gerne nach Sachsen. Hier zu Lande sei die Qualität sehr hoch. Zu diesem Ergebnis ist der Landestourismusverband Sachsen gekommen. +++

Das erste Quartal 2012 ist für die sächsische Tourismusbranche spitze gelaufen.
Die Hoteliers, Gastronomen und Freizeiteinrichtungen des Freistaates haben von Januar bis April mehr als 1,2 Millionen Gäste begrüßen, die knapp 3,3 Millionen Übernachtungen buchten.

Im Vergleich zum letzten Jahr waren das 9,6 Prozent mehr Gäste und 7,8 Prozent mehr Übernachtungen.

Die Steigerung der Tourismuszahlen zwischen Chemnitz, Leipzig und Dresden sind mit der Qualität zu erklären.
Der im Amt bestätigte Präsident des Landestourismusverbandes Sachsen Andreas Lämmel, zu den Anforderungen der Branche:

„Unser Leitmotiv bei der Angebotsentwicklung muss lauten: gemeinsame Ziele und Wege bringen Erfolge. Gäste für Sachsen zu begeistern, ist unsere Hauptaufgabe. Doch selbst im Fußball dauert ein Spiel 90 Minuten. Damit der Ball im Tor landet bzw. sich der potentielle Gast für Sachsen entscheidet und bucht, müssen alle Dienstleister an einem Strang ziehen. Pfiffige Ideen und Kreativität entscheiden auch im Tourismus.“

Solche Ideen werden wohl am Mittwoch in Chemnitz debattiert. Dann findet dort der sächsische Qualitätstag satt.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!