Sachsens Wald leidet unter Klimawandel

  Dem sächsischen Wald geht es wieder schlechter.

  Immer mehr Bäume weisen Kronenschäden auf. Zu den besonders betroffenen Gebieten gehört auch das Elbsandsteingebirge bei Dresden.

Das geht aus dem neuen Waldzustandsbericht hervor. Demnach setzt der Freistaat verstärkt auf Waldumbau, weg von Kiefern und Fichten hin zu Buchen, Eichen und Tannen.

Denn sie kommen besser mit dem Klimawandel zurecht.

Interview Frank Kupfer (CDU), Forstminister

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!