Sachsens Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer verleiht akademische Titel

Aufgrund ihrer besonderen wissenschaftlichen Leistungen und pädagogischen Fähigkeiten verlieh Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Sabine von Schorlemer, Dozenten der Staatlichen Studienakademie Glauchau, Leipzig und Riesa die akademischen Titel „Professor/in“ und „Honorarprofessor/in“.

Die Dozenten wurden auf Vorschlag der Direktorenkonferenz der Berufsakademie (BA) Sachsen vorgeschlagen und heben sich besonders durch ihre didaktische Befähigung hervor, aber auch durch ihre wissenschaftlichen Arbeiten und Veröffentlichungen sowie die Verzahnung zwischen praxis- und berufsorientierter Wissensvermittlung.

Hierbei zeichnete die sächsische Staatsministerin zum einen eine hauptberufliche Dozentin mit dem Titel „Professorin“ aus. Sie wird somit für ihre hervorragende Leistung für die BA Sachsen sowie ihre entscheidenden Verbesserungen in der Qualität der Lehre und der Ausbildung bei den Praxispartnern seit ihrer Berufung geehrt. Desweiteren erhalten sieben nebenberuflich tätige Lehrbeauftragte die Auszeichnung als Honorarprofessor/in, um ihre Leistungen zu würdigen. Bereits seit langer Zeit engagieren sie sich in herausragender Weise in der Lehre der Studienakademien und bewähren sich in Gremien der BA Sachsen.

Im Rahmen des Festaktes am Freitag überreichte Dr. Ronald Werner, der Leiter der Hochschulabteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, feierlich die Verleihungsurkunden an:

Staatliche Studienakademie Glauchau
– Dr.-Ing. Sabine Böhm
– Dr.-Ing. Gunter Geigenmüller
– Dr. Timo Leukefeld
– Dr.-Ing. Wolfgang Oehme

Staatliche Studienakademie Leipzig
– Dipl. Ing. Jürgen Braumann
– Harald R. Pfab

Staatliche Studienakademie Riesa
– Dr. rer. nat. Ute Schröter-Bobsin
– Dr.-Ing. Andreas Zehnsdorf