SachsenTag auf der Grünen Woche

Kulinarische Genüsse und touristische Angebote, damit wirbt Sachsen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

27 sächsische Unternehmen der Lebensmittelbranche und vier Tourismusverbände sind in diesem Jahr vertreten. Noch bis kommenden Sonntag wollen sie für die Produkte aus dem Freistaat auf der weltgrößten Agrar- und Lebensmittelmesse die Werbetrommel rühren.

Dazu diente am Mittwoch auch der Sachsentag.

Leistungsstark ist die Lebensmittelindustrie im Freistaat, die Produkte kommen aber trotzdem in nur wenigen Fällen auch über die Landesgrenzen hinaus.

Interview: Frank Kupfer (CDU) – Landwirtschaftsminister Sachsen

Als neue Märkte sollen vor allem Berlin-Brandenburg und Russland gewonnen werden. Besonders der Berliner Markt ist für viele Produzenten einer der wichtigsten.

Was den Besuchern der Grünen Woche schmeckt, danach greifen sie in den meisten Fällen auch im Rest des Jahres im Supermarkt oder im Spezialitätengeschäft. Enorm groß ist diesmal in der Sachsenhalle die Auswahl an sächsischen Bieren. Gleich sechs Brauereien werben in Berlin für ihren Gerstensaft.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar