Sachsenweites Gedenken an Opfer des 17. Juni 1953

Im ganzen Freistaat wurde am Freitag den Opfern des DDR-Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 gedacht. An mehreren Orten in Sachsen wurden Kränze niederlegt. +++

Dresden beging das Gedenken mit einer Feierstunde auf dem Postplatz, auf dem Tausende gegen das SED-Regime und seine willkürlichen Methoden demonstrierten.

In Görlitz und Zittau wurden Kränze niedergelegt, während in Leipzig auf der danach benannten Straße des 17. Juni eine Feierstunde mit der DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier stattfand.