Sächsische Apfelsaison 2015 eröffnet

Der Apfel ist immer noch der Deutschen liebstes Obst. In Kreischa bei Dresden hat heute ganz offiziell die Apfelernte im Freistaat begonnen.+++

Auf dem Gutshof der Helene-Maier-Stiftung im Kreischaer Ortsteil Theisewitz ist am Freitag die Sächsische Apfelsaison 2015 eröffnet worden. Was den sächsischen Apfel so besonders macht und wie er am besten schmeckt, weiß die Blütenkönigin.

Interview im Video mit Kathleen Goldammer, Sächsische Blütenkönigin

Für das Jahr 2015 rechnet der Landesverband mit einer durchschnittlichen Ernte. Grund dafür war vor allem die lang anhaltende Trockenheit.

Interview im Video mit Gerd Kalbitz, Vorsitzender Landesverband Sächsisches Obst

Auch der Minister weiß um die Bedeutung des Sächsischen Obstanabaus.

Interview im Video mit Thomas Schmidt (CDU), Sächsischer Landwirtschaftsminister

Gerade für Sachsen sind die knackigen und süßen Früchte ein nicht zu unterschätzender wirtschaftlicher Faktor. Doch die weltpolitische Lage macht auch der sächsischen Obstwirtschaft Probleme.

Interview im Video mit Thomas Schmidt (CDU), Sächsischer Landwirtschaftsminister

Für die Eröffnung der diesjährigen Apfelsaison wurde ganz bewusst der Kreischaer Gutshof gewählt. Zu den Mitarbeitern zählen Menschen, denen das Schicksal oft böse mitgespielt hat.

Interview im Video mit Christoph Müller, Leiter Landwirtschaft

Wer möchte, kann auf verschiedenen sächsischen Plantagen auch gern selbst Obst ernten. Aller Informationen dazu finden sich auf der Homepage des Landesverbandes Sächsisches Obst. Der Gutshofs der Helene-Maier-Stiftung öffnet seine Türen für Besucher am 26. September.