Sächsische Bauherren öffnen am Wochenende ihre Türen zum Tag der Architektur

Architekturliebhaber kommen am Wochenende in Sachsen voll auf ihre Kosten. Beim Tag der Architektur können am 29. und am 30. Juni im ganzen Freistaat Architekturbüros und Objekte besichtigt werden. +++

 Bundesweit öffnen am letzten Juniwochenende Bauherren ihre Türen und Tore zum Tag der Architektur.

Architekturbegeisterte können sich dabei auch in ganz Sachsen in 79 Objekten, 8 offenen Architektur- und Planungsbüros sowie bei 15 Veranstaltungen über aktuelle Neu- und Umbauten, über zeitgenössische Innenarchitektur oder über neue gestaltete Freiräume und Gärten informieren.

So beteiligt sich unter anderem in Dresden der Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen. Das Gebäude wird derzeit umgebaut und saniert. Dort kann man am Sonnabend 13 bzw. 14.30 Uhr bei einer Führung mehr erfahren.

In diesem Jahr liegt beim Tag der Architektur ein besonderer Fokus auf den Kindergärten.

 

Interview: Ines Senftleben – Vizepräsidentin Architektenkammer Sachsen

In Leipzig zeigen die Architekten wittig brösdorf ihren Kitaneubau Christuskirchgemeinde
Eutritzsch.

Hier wurde auf folgendes Wert gelegt:

 

Interview Uwe Brösdorf – Freier Architekt

Neben der Kita in Leipzig laden unter anderem auch der Neubau des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kiefernheilkunde der Uniklinik Leipzig zur Besichtigung ein.

Er wurde im September 2012 fertiggestellt. Auch das neu gestaltete Thomasalumnat sowie der Erweiterungsbau des Biocubes öffnen ihre Türen.

In Chemnitz, der Stadt der Moderne, stehen am Wochenende insgesamt sieben Objekte offen.

Darunter ist auch das ehemaligen Kaufhaus Schocken am Stefan-Heym-Platz, in dass nach der denkmalgerechten Sanierung jetzt das Staatliche Museum für Archäologie eingezogen ist.

Durch eine der architektonischen Ikonen der Klassischen Moderne werden am Sonntag von 10 bis 18 Uhr halbstündlich Führungen angeboten.

Auch die im vergangenen Jahr eröffnete Kindertagesstätte an der Moritzstraße kann besichtigt werden.

Zwei Führungen am Samstag 15 und 16 Uhr verschaffen Einblicke in die modern gestaltete Chemnitzer Kita.

Weiter geht es in Hoyerswerda. Dort kann am Sonntag die Grundschule „An der Elster“ besichtigt werden. Die Einrichtung ist für sechseinhalb Millionen Euro saniert und im November vergangenen Jahres offiziell eingeweiht worden. Besucher sind von 12 bis 17 Uhr eingeladen.

In Dippoldiswalde ist für Architekturbegeisterte die Seifersdorfer Kirche geöffnet. Am Sonntag kann man sich von 13 bis 16 Uhr über die Innenraumsanierung und Instandsetzung des Gotteshauses informieren.

Der Tag der Architektur findet in diesem Jahr zum 18. Mal statt. Sachsen konnte im vergangenen Jahr mehr als 9000 Besucher begrüßen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar