Sächsische Ehrenmedaille für Kampf gegen HIV und AIDS

Die sächsische Gesundheitsministerin Christine Clauß hat in Leipzig auf einer Festveranstaltung der Leipziger AIDS-Hilfe die Sächsische Ehrenmedaille „Für hervorragende Leistungen im Kampfgegen HIV und AIDS“ verliehen. +++

Die Medaille geht in diesem Jahr an das gemeinsame Projekt des Leipziger Seniorentheaters Prima und der HomoErotischenUnion (HEU) aus Leipzig. Es steht unter der künstlerischen Leitung der erfahrenen Regisseurin und Autorin Luise Wilsdorf.

„Die Kooperation ist ein gelunges Projekt der öffentlichkeitswirksamen HIV/AIDS Prävention, das mit den Mitteln der Komödie bzw. szenischen Darstellung Tabu-Themen aufbricht und spielerisch nach Lösungen sucht«, begründete Staatsministerin Christine Clauß die Entscheidung.

Die Verleihung der AIDS-Ehrenmedaille soll als öffentliche Anerkennung von herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der HIV/AIDS-Prävention und Betreuung Betroffener dienen und zeigen, dass das Engagement auf diesem Gebiet in der Politik der Sächsischen Staatsregierung ein hohes Ansehen genießt. Sie wird seit dem Jahr 2006 verliehen.