Sächsische Eltern oft überfordert: Hilfen bei Erziehung häufiger genutzt

Wie das Statistische Landesamt mitteilte, sind die Kosten für Erziehungshilfen im Freistaat in den letzten zwei Jahren um ein Sechstel gestiegen. Rund 200.000 Euro wurden für die Unterstützung überforderter Eltern ausgegeben. +++

Insgesamt wurden 2011 genau 533 Hilfen in Anspruch genommen. Diese Unterstützung wird gewährt, wenn Eltern zu einer Erziehung, die dem Wohl des Kindes oder Jugendlichen dient, nicht in der Lage sind. Insgesamt wurden 2011 in Sachsen für die Kinder- und Jugendhilfe rund 1,6 Millionen Euro ausgegeben.