Sächsische Flughäfen brauchen Unterstützung

Sächsische Flughäfen brauchen Unterstützung

Die Flughäfen in Leipzig/Halle und Dresden benötigen eine millionenschwere Finanzspritze zum Überleben. Durch die Corona-Pandemie sank der Passagier- und Frachtverkehr stark. Nach Angaben der Mitteldeutschen Flughafen AG verzeichneten beide Flughäfen 69% weniger Passagiere im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Freistaat hat dafür vorgesorgt und und zur Sicherung aller Beteiligten rund 72 Millionen Euro aus dem Corona-Bewältigungsfonds bereitgestellt.