Sächsische Lehrer weltweit gefragt

Insgesamt 77 sächsische Lehrer arbeiten derzeit im Ausland.

So unterrichten 61 Lehrer weltweit als Auslandsdienstlehrkräfte an Deutschen und Europäischen Schulen, beispielsweise in Italien und Großbritannien. Einige haben dabei sogar besondere Aufgaben übernommen. So stellt Sachsen derzeit die Schulleiter der Deutschen Schule im amerikanischen Silicon Valley und norwegischen Oslo.
Viele sind als Fachberater, unter anderem in Georgien und Russland, tätig. 16 Lehrer aus Sachsen arbeiten derzeit über das Bund-Länder-Programm zur Förderung der deutschen Sprache in den mittel- und osteuropäischen Staaten sowie in Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Sie unterrichten vor Ort Deutsch.
Vier bis sechs Jahre, in Sonderfällen acht Jahre, dauert in der Regel ein Auslandsaufenthalt sächsischer Lehrer.
In Sachsen unterstützen angehende ausländische Lehrer den Fremdsprachenunterricht. Momentan arbeiten 74 Fremdsprachenassistenten aus zehn Ländern an sächsischen Schulen, darunter Tschechen, Polen, Russen, Franzosen sowie Assistenten aus den USA.

Bei jeder Tageszeit und für jeden Geschmack genau das Richtige: Der Shop bei SACHSEN FERNSEHEN – nicht nur für die kalte Winterzeit ein idealer Tipp!