Sächsische Schülergerichte gestartet

Ab sofort sind in Sachsen 47 Schüler und Schülerinnen in’s Schülergericht berufen worden.

Justizminister Geert Mackenroth händigte am Freitag dazu die entsprechenden Berufungsurkunden aus. Nach seiner Auskunft will Sachsen mit geeigneten präventiven und regressiven Maßnahmen der Jugendkriminalität gezielt entgegen wirken. Die Altersgenossen haben unter einander den direkten Draht und können wirkungsvollere Sanktionen ansetzen. Die 47 Schülerrichter haben vor ihrer Ernennung eine umfassende Schulung zu strafrechtlichen Fragen, zur Konfliktbewältigung und zur Gesprächsführung erfahren. Unter Federführung der Staatsanwaltschaft Leipzig und Bautzen sowie in Anwesenheit eines Sozialpädagogen können so künftig bei geständigen jugendlichen Straftätern die Verfahren durchgeführt werden. Die Pilotprojekte laufen in Zusammenarbeit mit den Vereinen Jugendhaus Leipzig e.V. und Brücke Bautzen e.V. .

Bücher, CD’s, Videos und mehr 24 Stunden abrufbar und einfach zu Bestellen – Shop – DVD, Bücher, CDs

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar