Sächsische Schülerin bei Biologieolympiade in Bern

Patricia Scholz vom Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden hat eines der vier begehrten Tickets zur Internationalen Biologieolympiade in Bern erhalten.+++

In einem mehrstufigen Auswahlverfahren setzte sie sich in vier Runden gegen ihre Konkurrenten durch. Vom 14. bis 21. Juli fährt sie nun als Mitglied der vierköpfigen deutschen Mannschaft zum Wettbewerb in die Schweiz. Gemeinsam mit den anderen Schülern des Deutschen-Teams wird Particia Scholz vorher noch ein Training zur Vorbereitung in Kiel absolvieren.

Kultusministerin Brunhild Kurth verwies auf die große Bedeutung der so genannten MINT-Fächer (also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im sächsischen Schulsystem. „Traditionell hat der Bereich der naturwissenschaftlichen und technischen Fächer eine herausragende Bedeutung. In allen Schularten beträgt der Anteil der MINT-Fächer am Gesamtunterricht mehr als 30 Prozent in Sachsen“, so Kurth.