Sächsische Tourismusbranche auf gutem Weg

Immer mehr ausländische Gäste entdecken Sachsen als Tourismusziel.

Das war eines der Ergebnisse des am Freitag präsentierten Sparkassen-Tourismusbarometers, diesmal im Gondwanaland des Leipzigers Zoo´s.

Demzufolge hat sich die Tourismusbranche Sachsens im vergangenen Jahr überwiegend positiv entwickelt.

Erfreulich ist auch die hohe Zufriedenheit der Gäste mit ihrem Aufenthalt im Freistaat, so der Ostdeutsche Sparkassenverband.

Die meisten Besucher zieht es nach wie vor nach Dresden und ins Erzgebirge.

Aber auch Leipzig, die Sächsische Schweiz und Chemnitz konnten bei den Übernachtungzahlen zulegen.

Hier gilt es weiterhin auf Qualität zu setzen, um die Standards zu halten oder zu verbessern.

Interview Friedrich-Wilhelm von Rauch – Ostdeutscher Sparkassenverband

Das Sparkassen-Tourismusbarometer zeigt Entwicklungen, Erfolge aber auch Schwachstellen des Tourismus in den neuen Ländern auf.

Zu den am Freitag vorgestellten Faktoren zählen dabei auch das Personalmanagement und die Entwicklung im Gastgewerbe.

Einen ausführlichen Beitrag zu den Ergebnissen des neuesten Tourismusbarometers sehen Sie dann am Montag in der Drehscheibe Chemnitz und hier auf www.sachsen-fernsehen.de.