Sächsische Umweltallianzen mit fast 800 Teilnehmern

Im Rahmen der 4. Umweltmanagement Konferenz in Chemnitz sind am Mittwoch weitere 18 Teilnehmer in die beiden sächsischen Umweltallianzen aufgenommen worden.

Damit hat die Anzahl der Firmen, die diese Bündnisse zwischen Staat, Industrie und Landwirtschaft für mehr betrieblichen Umweltschutz auf freiwilliger Basis eingehen, fast 800 erreicht. Allein in diesem Jahr sind über 100 Teilnehmer dazugekommen. Damit liegt Sachsen im Bereich der Umweltpartnerschaften in der Bunderepublik gemeinsam mit Hessen auf dem zweiten Platz. Auf dem ersten rangiert Bayern, an deren Umweltpakt sich 4.400 Unternehmen beteiligen.