Sächsische Verkehrsaktion geht zu Ende

Sachsen- Im Rahmen der Verkehrssicherheit ahndete die sächsische Polizei seit dem Schulanfang Verkehrsvergehen in schulnahen Bereichen. Am vergangenen Wochenende endetet die dreiwöchige Aktion.

Besonders in der Nähe von Schulen und Schulwegen sei von allen Verkehrsteilnehmenden jederzeit größte Aufmerksamkeit und Rücksicht gefordert, so Innenminister Roland Wöller der den Startschuss für sächsische Verkehrssicherheitsaktion »Die Schule hat begonnen!« gegeben hatte. Insgesamt verzeichnete die sächsische Polizei seit Schulbeginn 2.564 Verkehrsverstöße an 1.069 schulnahen Kontrollstellen. Es handelte sich dabei größtenteils um Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit.