Sächsische Verkehrsunfallstatistik für das 1. Halbjahr 2009

Im 1. Halbjahr 2009 sank die Zahl der Unfälle gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,1 %.

Insgesamt registrierte die sächsische Polizei 55.528 Verkehrsunfälle. Auf Sachsens Straßen starben im 1. Halbjahr 89 Menschen, 25 weniger als im Vergleichszeitraum. Außerdem ging die Zahl der Verletzten um 10,8 % auf 8.080 zurück.

Hauptunfallursachen sind auch in diesem Jahr überhöhte bzw. nicht angepasste Geschwindigkeit, Vorfahrtsfehler sowie ein zu geringer Sicherheitsabstand.

Bis Juni 2009 wurden durch die Polizei Sachsens rund 450.000 Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt. Fast die Hälfte davon waren Verstöße gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Die Anzahl der gefassten Alkoholfahrer (ohne Verkehrsunfall) ist um 23,6 % auf 4.592 gesunken. Unter dem Einfluss von Drogen standen 781 Fahrzeugführer.

+++ Auktionen bei LEIPZIG FERNSEHEN. Jetzt mitsteigern und Schnäppchen abräumen. +++