Sächsische Wirtschaft fasst wieder Tritt

Konjunkturklimaindex steigt leicht – 20 Prozent der Unternehmen erwarten bessere Geschäfte.

Dresden (dapd-lsc). Die Wirtschaft in Sachsen nimmt einer Umfrage zufolge langsam wieder Fahrt auf. Der Konjunkturklimaindex sei zum Jahresbeginn erstmals seit dem Frühjahr 2011 leicht gestiegen, sagte am Donnerstag der Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden, Günter Bruntsch. Gegenüber Herbst 2012 legte der Messwert um 2 auf 116 Zähler zu. Grund seien insgesamt nahezu konstante Lagebeurteilungen und zuversichtliche Geschäftsprognosen.

„Der konjunkturelle Schwung hat im vergangenen Jahr etwas nachgelassen, aber wir starten hervorragend im Jahr 2013“, sagte Bruntsch. In allen Branchen schätzten mehr Firmen ihre Geschäftslage als gut ein. Der Dienstleistungssektor erzielt mit einem positiven Saldo von 42 Punkten das beste Ergebnis. Im Einzel- und Großhandel legt der Saldo gegenüber Herbst 2012 um mehrere Zähler zu. Baugewerbe und Industrie beurteilen ihre Geschäftslage dagegen verhaltener. Hier machen sich noch Auftrags- und Umsatzeinbußen bemerkbar, etwa in der Chemnitzer und Leipziger Automobilindustrie.

Der Zukunft blicken viele Betriebe positiv entgegen. So erwarten 20 Prozent der Unternehmen in den kommenden Monaten bessere Geschäfte. Im Herbst waren es lediglich 16 Prozent. Zugleich sinkt der Anteil der Betriebe mit schlechteren Geschäftserwartungen um einen Punkt auf 18 Prozent.

Doch es gibt auch Hemmnisse. Das größte Konjunkturrisiko sei die weitere Entwicklung der Energie- und Kraftstoffpreise, sagte Bruntsch. Diese dämpften die Kaufkraft. Hinzu kämen eine oft mangelhafte Ausbildungsreife und ein damit verbundener Fachkräftemangel. Die sächsischen Industrie- und Handelskammern melden derzeit 19.000 offene Stellen.

Die Kammern veröffentlichen traditionell zum Jahresbeginn eine Konjunkturumfrage. Diesmal wurden knapp 2.000 Unternehmen mit rund 98.000 Beschäftigten befragt. Vertreten sind die Branchen Industrie, Baugewerbe, Einzel- und Großhandel, Dienstleistungen und Verkehr.

dapd