Sächsischen Schweiz: Katastrophenvoralarm aufgehoben!

Wegen Hochwasser galt bis Freitagnachmittag Katastrophenvoralarm für die Orte Neustadt/Sa, Hohnstein, Stolpen, Rathmannsdorf und Porschdorf. Bürgertelefon für Informationen: 03501 51 54 56. +++

Aufgrund der sich entspannenden Hochwasserlage wurde mit Wirkung vom 14.01.2011, 15:25 Uhr, der bestehende Katastrophenvoralarm für die Kommunen entlang des Flusslaufes der Polenz aufgehoben

HIntergrund:

Auf der Grundlage des Sächsischen Gesetzes über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz (SächsBRKG) wurde mit Wirkung vom 14.01.2011, 12:00 Uhr für nachfolgende Kommunen entlang des Flusslaufes der Polenz Katastrophenvoralarm ausgelöst:  

Das Landratsamt hat unter nachfolgender Telefonnummer ein Bürgertelefon geschaltet, an das sich die Bürger mit Fragen zur Hochwassersituation wenden können: Tel.: 03501 515-456

Bei einem weiteren Anstieg der Elbe, so wie derzeit prognostiziert, ist davon auszugehen, dass der Pegel in Schöna am Abend des 16.01.2011 einen Stand von 7,00 -7,50 m erreicht. Das würde heißen, dass Ostrau nicht mehr zu erreichen und die Brücke über der Kirnitzsch in Bad Schandau nicht mehr passierbar wäre. Außerdem würde bei diesem Pegelstand Wasser auf den Markt in Bad Schandau treten.  

Quelle: Landratsamt Pirna

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!