Sächsischer Arbeitsmarkt bleibt robust

Im November blieb die Arbeitslosigkeit auf dem Niveau des Vormonats. Im Vergleich zum Vorjahr entwickelt sich der Arbeitsmarkt weiter positiv. Bei einer Arbeitslosenquote von 8,1 Prozent waren in Sachsen insgesamt 172.000 Arbeitslose gemeldet. +++

„Von Oktober auf November ist die Arbeitslosigkeit leicht gestiegen. Das ist eine saisonal übliche Entwicklung, die geringer ausfiel als in den vergangenen beiden Jahren. Die Chancen, eine neue Beschäftigung zu finden, sind weiterhin gut. Denn die Einstellungsbereitschaft der sächsischen Wirtschaft bleibt hoch – im November meldeten uns viele Unternehmen freie Stellen. Auch der Beschäftigungsaufbau in Sachsen hält weiter an, was auf das stabile konjunkturelle Umfeld zurückzuführen ist. Zusammengefasst: Der sächsische Arbeitsmarkt befindet sich weiter in einer positiven Grundverfassung“, sagte Dr. Klaus Schuberth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Quelle:  Bundesagentur für Arbeit