Sächsischer Inzidenzwert im bundesweiten Durchschnitt auf Platz 2

Sachsen- Der Inzidenzwert des Freistaates liegt im bundesweiten Durchschnitt auf Platz 2. Mit 123,3 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner lag Sachsen am Montagmorgen. damit nur knapp hinter Thüringen. Dort stieg die 7-Tagesinzidenz auf einen Wert von 138,9. Der sächsische Hotspot ist mit einem Wert von 213,9 Infizierten pro 100.000 Einwohnern der Landkreis Mittelsachsen. Die Hospitalisierungsrate liegt im Freistaat allerdings mit 2,83 sehr weit unter dem Grenzwert von 7. Der Wert gilt neben der sogenannten 7 Tagesinzidenz als entscheidender Faktor für das Ausmaß von infektionsbedingten Beschränkungen.