Sächsischer Kunstverein kooperiert mit Palais Sommer

Dresden - Mit den Unterschriften ist die Kooperation nun in Stein gemeißelt. Damit gehen der Sächsische Kunstverein und der Palais Sommer gemeinsame Wege. Dass Kunst und Kultur es gerade in den aktuellen Zeiten schwer haben ist kein Geheimnis, doch schon zuvor haben sich beide Parteien immer wieder beäugelt.

Der Sächsische Kunstverein, der sich 1990 neu gründete und seinen Sitz in Dresden hat, fördert das Wirken von Kunst und Künstlern. In den letzten Jahren wurde es jedoch ruhiger um ihn. 2016 stieß Frank Wallburger zu dem Verein und sah sich daher zunächst einigen Herausforderungen gestellt.

Eine Win-Win-Geschichte soll es werden. Und erste Projekte sind bereits in Aussicht. Das sogenannte Pleinair, die Freilichtmalerei, ist eines der Highlights im International Artist Campus, dem ersten Projekt der gemeinsamen Kooperation. 16 Künstler aus verschiedenen Ländern durchlaufen das von 6 künstlerischen Leitern begleitete Programm. Autodidaktisch arbeitende Künstler sollen den Teilnehmerkreis vervollständigen. Aktuell werden noch Partner für das dreiwöchige Projekt gesucht. Anfang August soll der Startschuss fallen.