Sächsischer Landtag debattiert über Kohleausstieg

Dresden - Reizthema Kohleausstieg auch im Sächsischen Landtag. Vor wenigen Tagen ist bekannt gegeben worden, dass die Kohlekomission einen Ausstieg bis zum Jahr 2038 empfohlen hat. Von den dafür erforderlichen 40 Milliarden Euro werden allein 18 Milliarden in die Lausitz fließen. Ministerpräsident Michael Kretschmer befürwortet die Vorschläge und fordert eine schnelle Umsetzung. Die Linke Fraktion hat dazu am Mittwoch im Landtag eine Debatte eingebracht.