Sächsischer Schüler gewinnt Bronze bei Wisschenschafts-Olympiade

Vincent Grande aus Leipzig gewinnt Bronzemedaille bei der 8. International JuniorScienceOlympiade (IJSO) in Südafrika. mehr unter: www.dresden-fernsehen.de +++

Vincent Grande von der Wilhelm-Ostwald-Schule Leipzig (9. Klasse) hat erfolgreich an der 8. International JuniorScienceOlympiade (IJSO) in Südafrika teilgenommen. Er konnte mit einer Bronzemedaille in der Einzelwertung nach Hause fahren. Das deutsche Nationalteam bestand aus sechs Schülern (zwei Schüler aus Baden-Württemberg, eine Schülerin aus dem Saarland, ein Schüler aus Nordrhein-Westfalen, ein Schüler aus Bayern und Vincent Grande aus Leipzig) und konnte sich mit einer Gold-, einer Silber- und vier Bronzemedaillen über einen beachtlichen 9. Platz in der Gesamtwertung freuen. Es nahmen 230 Jugendliche im Alter von 14 bis 15 Jahren aus 40 Nationen an der Olympiade teil.

Kultusminister Roland Wöller gratuliert: „Vincent Grande hat eine hervorragende Leistung abgeliefert und kann stolz auf seine Bronzemedaille sein.“ Wöller lobt die Motivation von Schülern und Lehrern, sich so bei internationalen naturwissenschaftlichen Wettbewerben einzusetzen.

Vom 1. bis 10. Dezember reisten die jungen Forscher nach Durban, Afrika. Dort weilten zeitgleich etwa 40.000 Gäste des Weltklimagipfels in der Stadt. Die jungen Nachwuchstalente konnten sich so aus nächster Nähe über die Ereignisse beim Weltklimagipfel informieren.
 
n drei umfangreichen Tests zeigten die Schüler ihre ausgezeichneten Fähigkeiten und Kenntnisse in den Bereichen Biologie, Chemie und Physik. In zwei Prüfungen mussten sie komplexe theoretische Aufgaben lösen. Die dritte Prüfung fand im Labor des Westville Campus der Universität KwaZulu Natal statt. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Können im Experimentieren zeigen. Die Experimente befassten sich mit dem Thema „Erneuerbare Energien“.

Allgemeine Informationen zum Wettbewerb IJSO:

Deutschland nimmt seit Gründung des Wettbewerbs im Jahre 2004 regelmäßig erfolgreich an den internationalen Ausscheidungen teil. In Aserbaidschan belegte das deutsche Team mit zwei Gold- und vier Silbermedaillen Rang 4 in der internationalen Medaillenwertung und teilte sich mit Russland die Position des erfolgreichsten europäischen Teams. Seit 2008 werden die jungen Talente in einem bundesweiten Auswahlwettbewerb in vier Runden für das Nationalteam ausgewählt.

Der Wettbewerb IJSO 2012 startet am 15. Januar 2012. Aufgabenblätter zur ersten Runde werden bundesweit an öffentliche Schulen mit Sekundarstufe verschickt oder sind im Internet abrufbar unter www.ijso.info. Die organisatorische Federführung des Schülerwettbewerbs liegt in der Hand des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) an der Universität Kiel. Gefördert wird der Schülerwettbewerb mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Kooperation mit den Bundesländern.

Quelle:  Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!