Sächsischer Schüler holt Silber bei Internationaler Chemie Olympiade

Leonard Hasenclever vom Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig hat bei der Internationalen Chemie Olympiade in Japan eine Silbermedaille gewonnen. Neben dem 12. Klässler aus Sachsen konnten drei weitere deutsche Schüler Medaillen erringen. +++

Kultusminister Roland Wöller gratulierte dem Schüler:
„Leonard Hasenclever hat Sachsen würdig vertreten und kann stolz auf seine Leistung sein. Ich möchte mich aber auch bei den sächsischen Lehrern für ihr Engagement bedanken. Talente wie Leonard Hasenclever werden von ihnen entdeckt und gefördert. Das ist ein wichtiger Bestandteil der guten naturwissenschaftlichen Ausbildung im Freistaat.“

Der Wettbewerb fand vom 12. bis 28. Juli statt. Insgesamt nahmen 72 Nationen teil.
Die Internationale Chemie Olympiade ist ein Schülerwettbewerb unter der Schirmherrschaft der UNESCO. Sie wird seit 1967 jährlich in einem anderen Land ausgetragen.
Vierköpfige Schülerteams aus rund 70 Nationen messen sich in theoretischen und praktischen Chemie-Aufgaben.

Neben dem Wettbewerb steht vor allem der völkerverständigende Gedanke im Vordergrund. Die deutsche Auswahlrunde beginnt mit der ersten Runde, die in Heimarbeit bearbeitet wird. Die aktuellen Aufgaben werden jedes Jahr vor den Sommerferien an die Schulen verschickt.
Weitere Informationen sind abrufbar unter: www.icho.de.

Quelle: SMK – Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!