Sächsisches Kunstministerium schreibt Kunststipendien aus

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst schreibt für Künstlerinnen und Künstler aus dem Freistaat Sachsen Studienaufenthalte in Frankreich, Italien und den USA für das Jahr 2012 aus. Die Stipendien richten sich an Künstler, die bereits öffentliche Anerkennung gefunden haben sowie deutsche Staatsangehörige sind oder zum Zeitpunkt der Bewerbung seit mindestens fünf Jahren den ersten Wohnsitz und ihren Schaffensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland haben.

Die Bewerber sollten bei Antritt des Stipendienaufenthalts über Grundkenntnisse der italienischen bzw. französischen Sprache verfügen. Die Bewerbungen von noch Studierenden sind ausgeschlossen.

Die Stipendien für einen elfmonatigen Studienaufenthalt an der Deutschen Akademie Rom „Villa Massimo“ sowie für einen dreimonatigen Studienaufenthalt an der Deutschen Akademie Rom „Casa Baldi“ in Olevano Romano richten sich an Künstlerinnen und Künstler der Sparten Architektur, Bildende Kunst, Literatur und Musik (Komposition).

Künstlerinnen und Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst und Musik (Komponisten und Interpreten) können sich für einen sechsmonatigen Studienaufenthalt in der Cité Internationale des Arts in Paris bewerben.

Das Stipendium für einen zweimonatigen Studienaufenthalt im Deutschen Studienzentrum in Venedig richtet sich an Künstlerinnen und Künstler der Sparten Architektur, Bildende Kunst, Literatur und Musik (Komposition), die zu ihrer künstlerischen Weiterentwicklung den Kontakt zu Stipendiatinnen und Stipendiaten anderer wissenschaftlicher Disziplinen suchen.

Bewerbungsschluss für die Stipendien in Frankreich und Italien ist der 15. Januar 2011.

Zwei Stipendien für einen dreimonatigen Studienaufenthalt in Columbus/Ohio in den Vereinigten Staaten von Amerika vergibt das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst an in Sachsen lebende bildende Künstlerinnen und Künstler. Eine Bewerbung hierfür ist bis zum 7. Februar 2011 möglich.

Nähere Informationen und die Bewerbungsunterlagen gibt es beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat 24, Wigardstraße 17, 01097 Dresden (Tel.: 0351/564-6249 und 0351/ 564 6244) sowie hier im Internet.