Sächsisches Mozartfest 2010

Die letzten Vorbereitungen für das Sächsische Mozartfest 2010 im Städtedreieck Chemnitz-Leipzig-Dresden laufen auf Hochtouren.

Mit den geplanten 45 Veranstaltungen bietet die Sächsische Mozartgesellschaft ein Musikfestival, welches dem Leben, Werk und Wirken Mozarts gewidmet ist. Beginnend mit dem Eröffnungskonzert und der feierlichen Verleihung des Mozartpreises an Niksa Bareza, erwartet die Besucher auch in diesem Jahr ein Mix aus hochkarätiger Klassik und experimentellen Klängen an ungewöhnlichen Veranstaltungsorten.

So bilden die diesjährigen „solists in residence“ Petr Krupa und Mathis Stendike das Tuya Klangwerk, mit außergewöhnlichen Improvisationen. Zu den neuen besonderen Veranstaltungsorte in diesem Jahr zählt die Jugendstilkirche im Rehabilitationszentrum für Blinde und Sehgeschädigte sowie der Tierpark Chemnitz, in dem der „Karneval der Tiere“ aufgeführt wird.

Neben den Sinfonie- und Kammerkonzerten, Opern, Vorträgen und Lesungen, wird es einen Familientag geben sowie Tanzworkshops für Groß und Klein. Musik-Freunde können vom 7. bis zum 24. Mai rund 700 Künstler im Rahmen des Festes genießen.

In diesem Jahr gibt es ein konzentriert-reduziertes Ankündigungs- und Programmheft zum Mozartfest. Das bedeutet weniger Papier, nicht aber weniger Inhalt und Idee! Über das moderne Netz www.mozart-sachsen.de und umfangreiche Verlinkungen sind Interessierte einladen, sich ausführlicher zu informieren.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar