Sächsisches Wirtschaftsministerium unterstützt IHK-Weiterbildungstag in Leipzig

Wenn am 3. September der erste Weiterbildungstag der IHK in Leipzig stattfinden wird, ist auch das sächsische Wirtschaftsministerium mit von der Partie. Die Landesbehörde wird Auskunft zum europäischen Sozialfond (ESF) geben. +++

„Ob Aus- und Weiterbildung, Rückkehreraktionen oder erleichterte Zuwanderung von Hochqualifizierten – wir müssen alle Möglichkeiten nutzen, damit Sachsens Wirtschaft auch in Zukunft die Fachkräfte hat, die sie braucht“, begrüßt Wirtschafts-, Arbeits- und Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) die neue Veranstaltungsreihe der IHK. 

Unter Federführung seines Hauses werde derzeit im breiten Dialog mit Wirtschaft, Politik, Gewerkschaften, Verwaltung, Verbänden und Vereinen eine Fachkräftestrategie erarbeitet. Im Förderzeitraum 2007 bis 2013 stehen dem Freistaat 872 Mio. Euro ESF-Mittel zur Verfügung. Daraus werden u.a. Unternehmen gefördert, die ihre Mitarbeiter weiterbilden lassen.

„Mit dem Weiterbildungsscheck Sachsen haben wir zusätzlich ein attraktives Förderangebot für jeden Einzelnen geschaffen, der seine beruflichen Chancen verbessern will“, so Morlok. Zu diesen und weiteren ESF-Fördermöglichkeiten werde in Leipzig informiert.„Ich würde mich freuen, wenn der erste Weiterbildungstag bei Unternehmern und Beschäftigten gleichermaßen großes Interesse fände“, so Morlok.