Säugling getötet – Mutter vorläufig festgenommen

Plauen: Am Dienstag wurde eine 28-jährige Plauenerin wegen des Verdachts eines Tötungsverbrechens an ihrer im Jahr 2002 geborenen Tochter vorläufig festgenommen.

Mögliche Unregelmäßigkeiten zum Verbleib der Tochter waren dem Gesundheits- und Jugendamt Plauen im Zuge der Vorschuluntersuchungen für 2008 aufgefallen. Diese Erkenntnisse wurden umgehend der Plauener Polizei mitgeteilt. Beamte der Kripo vernahmen die 28-Jährige noch am selben Tag.

In einer Vernehmung am Mittwoch äußerte die 28-jährige Tatverdächtige, dass ihre Tochter wenige Tage nach der Geburt zu Tode gekommen sei. Dann habe sie die Leiche in einem Koffer versteckt. Dieser Koffer konnte zwischenzeitlich sichergestellt werden.

Sein Inhalt wird durch die Gerichtsmedizin Chemnitz untersucht. Das Ergebnis der Obduktion bleibt abzuwarten. Gegen die 28-jährige Mutter läuft ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Totschlags an ihrer Tochter. Die weiteren Ermittlungen führt die Staatsanwaltschaft Chemnitz.