Sag, dass du mich liebst

Mélina (Karin Viard) führt ein Doppelleben: Mit 40 Jahren ist sie die bekannteste Stimme Frankreichs.

Als Radiomoderatorin ist sie spätabends auf Sendung Vertraute und Freundin für Tausende. Privat allerdings vermeidet sie jeglichen Kontakt mit anderen Menschen. So kennt jeder ihre Stimme, aber niemand kennt ihr Gesicht. Was Mélina antreibt, ist die Suche nach der Mutter, die sie als Kleinkind verlassen hat.

Und endlich bekommt sie den entscheidenden Hinweis: Ihre Mutter Joelle (Nadia Barentin) wohnt mit ihrer Familie ganz in der Nähe. Sofort macht Mélina sich auf den Weg, schleicht um Joelles Haus herum, unentschlossen, aber doch wie magisch angezogen. Durch einen Zufall wird sie in ihr Haus eingeladen und findet sich plötzlich mitten im turbulenten Leben ihrer Mutter wieder. Wird Joelle sie erkennen und die Tochter die Mutter wiederfinden?

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar