Saisonschluss im Kanupark

Im Kanupark Markkleeberg wurde am Sonntag die Saison für Freizeitsportler beendet.

Seit der Saisoneröffnung am 11. Mai 2008 kamen etwa 15.300 Abenteurer zu der Wildwasseranlage am Markkleeberger See, um sich beim Rafting oder Kajak in die Fluten zu stürzen. Das sind etwa 70 Prozent mehr Aktive als im Vorjahr.

„Wir sind überaus zufrieden mit den diesjährigen Nutzerzahlen“, so Dr. Bernd Klose, Oberbürgermeister der Stadt Markkleeberg. „Nachdem der Kanupark 2007 mit 9.000 Aktiven in seine erste Saison gestartet ist, hatten wir für dieses Jahr eine Steigerung auf 13.000 Nutzer anvisiert. Dass dieses Ziel sogar noch übertroffen wurde, zeigt, dass sich der Kanupark immer stärker zu einem touristischen und freizeitsportlichen Highlight der Region entwickelt. Dies wollen wir auch in Zukunft weiter ausbauen.“

Von den 15.300 Aktiven vergnügte sich der größte Anteil beim Rafting auf der
modernsten Wildwasser-Anlage Europas. Darunter auch viele Unternehmen, die den Kanupark exklusiv für Kundenevents und sonstige Firmenveranstaltungen nutzten.  Guten Zuspruch fand auch das Angebot für Schülergruppen sowie das Schnupperund Power-Rafting. Außerdem sind für dieses Jahr etwa 500 Abenteurer zu verzeichnen, die sich mit ihrem Kajak dem wilden Wasser aussetzten.

Neben den Freizeitsportlern waren 2008 etwa 2.500 Sportler zu Gast im Kanupark Markkleeberg – entweder um zu trainieren oder um sich bei den hochkarätigen  Wettkämpfen mit anderen Athleten zu messen. Dass der Kanupark nicht nur für die aktiven Nutzer ein Anziehungspunkt ist, zeigen die Besucherzahlen: In diesem Jahr kamen bisher 260.000 Gäste zu der Wildwasseranlage. Der Kanupark hat sich als beliebtes Ausflugsziel etabliert, um den Raftern und Kajakfahrern zuzuschauen, bei nationalen und internationalen Wettkämpfen die Athleten anzufeuern oder bei Veranstaltungen wie dem KWLFamilientag zur Saisoneröffnung im Mai und dem 2. Pappbootrennen im Rahmen des Leipziger Wasserfestes im August mitzufeiern.

Neben den Kanu-Slalom-Wettkämpfen, wie zum Beispiel der Olympia-Qualifikation Anfang Mai und den German Open im September, lockte auch der FIS Rollski Weltcup, der 2008 bereits zum zweiten Mal am Markkleeberger See ausgetragen wurde, viele Sportbegeisterte in den Kanupark.

Auch für die Saison im nächsten Jahr, die von Ende April bis Oktober dauern wird, sind neben den Wildwasser-Angeboten verschiedene Sportveranstaltungen im Kalender vorgesehen.