Sanierung am Chemnitzer Agricola-Gymnasium

Am Georgius-Agricola-Gymnasium ist am Mittwoch der erste Bauabschnitt feierlich übergeben worden.

Schwerpunkt der Bauarbeiten war die Sanierung der Turnhalle. In der 1928 erbauten Sporthalle wurden nicht nur Elektroanlage und Sanitärbereiche erneuert, auch in die Neuanschaffung von Sportgeräten wurde investiert. So kann jetzt der Unterricht mit Kletterstangenanlage, Sprossenwänden, Basketball- und Volleyballanlage stattfinden.

Das nagelneue Parkett wurde gleich von der Floorball-AG der Schule eingeweiht. Neu entstanden ist ebenfalls ein behindertengerechter Aufzug am Südflügel des Hauptgebäudes. Stadt und Land haben rund 4 Millionen Euro in die Maßnahmen des ersten Bauabschnitts gesteckt.

Für das Jahr 2011 sind Arbeiten an den Außenanlagen des Gymnasiums sowie die Sanierung des Hauptgebäudes vom Kellergeschoss bis zum 2. Obergeschoss vorgesehen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar