Sanierung an Brücke Harthauer Straße

Am Montag beginnen Arbeiten zur Beseitigung von Schadstoffen an der Brücke Harthauer Brücke.

Im Inneren der Hohlkastenbrücke sind Asbestplatten angebracht, die im Zuge der Arbeiten entnommen werden. Während der 2-3 Wochen Bauzeit wird eine halbseitige Sperrung der Brücke eingerichtet.

Bis 1998 verliefen im Inneren der Hohlkastenbrücke Gasleitungen, zu deren Schutz die Asbestplatten angebracht wurden. Danach wurden die Gasleitungen entsprechend heutigen Standards nach außen verlegt. Um jedoch bei den routinemäßigen Kontrollen der Brücke gesundheitliche Risiken für Bauwerksprüfer auszuschließen, wird nun auch die Asbestverkleidung abmontiert.

Trotz der halbseitigen Sperrung der Brücke können Autos aus beiden Richtungen die Brücke passieren.

Die Baumaßnahme hat einen finanziellen Umfang von ca. 17.000 Euro.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar