Sanierung der Albertbrücke vorraussichtlich erst 2015

Die Brückenproblematik in Dresden setzt sich fort. Wie die Partei Die Linke von der Dresdner Stadtverwaltung erfahren hat, wird die Sanierung der Albertbrücke frühestens 2015 beginnen können. +++

Bei einem vor Ort Termin wiesen sie erneut auf Mängel der Brücke hin. Nutzer der Brücke sollen besonders durch die Verwitterung des Sandsteins gefährdet sein. Durch die Verzögerung des Sanierungsbeginns ist mit einer Kostenexplosion zu rechnen.

Interview: André Schollbach (Die Linke), Fraktionsvorsitzender (im Video)

Die Linke will nun einen Eilantrag prüfen lassen, um eine schnellstmögliche Sanierung doch noch zu ermöglichen.