Sanierung der Gemäldegalerie „Alte Meister“ verläuft planmäßig

Im ersten Bauabschnitt wird der Ostflügel modernisiert und umgestaltet. Er erhält unter anderem einen neuen Aufzug, sodass gehbehinderte Menschen die Gemälde leichter erreichen können. +++

Ab 2015 soll dann der Westflügel folgen.

Die Arbeiten dienen auch dem Zweck, die Bilder künftig in ein besseres Licht zu rücken.

Interview mit Holger Krause, Projektleiter SIB (im Video)

Bis 2017 werden die Arbeiten am Gebäude andauern. Die Baukosten belaufen sich dabei auf 47 Millionen Euro.

Während der Sanierung ist die Sempergalerie weiterhin für Besucher geöffnet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar