Sanierung der Kreuzkirche kommt voran

Seit 2001 wird der Innenraum der Dresdner Kreuzkirche etappenweise saniert.

  Die Orgel, der Hauptraum mit Fußboden, Fenstern, Türen und Bänken alles wurde erneuert. Jetzt beginnt der 5. Bauabschnitt.

  Besucher, die wie gewohnt durch den Haupteingang in die Kreuzkirche wollen, stehen vor einem Bauzaun.

Über Eingang C geht es jetzt in die Kirche. Denn im Eingangsbereich und in der Schütz- und der Ausstellungskapelle haben derzeit die Handwerker das Sagen.

Da werden der Putz, die Beleuchtung und die Fußböden erneuert. Die Räume bekommen eine Fußbodenheizung so können die optimal genutzt werden. 

Die Ausstellungkapelle erhält eine Stuckdecke. Die Schützkapelle soll künftig eine Kombination von Verkaufs und sakralem Raum sein.