Sanierung der „Schocken“ – Fassade

Im Zusammenhang mit dem Sanierungsbeginn des ehemaligen Chemnitzer Kaufhaus Schocken gibt es einen Hoffnungsschimmer.

Wie es am Mittwoch von Seiten der GGG hieß, soll im Sommer die Fassade des Gebäudes in Angriff genommen werden. Und das unabhängig davon, ob der Freistaat Sachsen bis dahin den Mietvertrag für das Gebäude unterzeichnet hat. Die Unterschrift ist notwendig, um mit den Ausschreibungen für den Ausbau des Archäologiemuseums beginnen zu können. Steht der Mietvertrag nicht bis zum Sommer, kippt der Plan, das Museum 2010 zu eröffnen.

++
Unsere Veranstaltungstipps finden Sie hier