Sanierung des Gaswerksgeländes

Für mehr als sieben Millionen Euro soll das Gelände des alten Gaswerkes in Altchemnitz saniert werden.

Die Stadtwerke Chemnitz als Eigentümer wollen damit den Boden von seinen Altlasten befreien. Bei Untersuchungen wurden auf dem Gelände an der Saydaer Straße unter anderem Phenole und Cyanide nachgewiesen.

Der verseuchte Boden soll komplett abgetragen und durch neue Muttererde ersetzt werden. Auf dem Werksgelände hinter dem Altchemnitz-Center
war bis in die 70er Jahre hinein Stadtgas produziert worden.

Die Sanierung soll Ende des Jahres beginnen und wird nach ersten Schätzungen etwa ein Jahr dauern. Danach soll auf dem sanierten Gelände ein Transport- und Logistikzentrum entstehen.

++
Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen