Sanierung Hartmannhalle

Die letzte Hartmann-Werkhalle an der Fabrikstraße in Chemnitz scheint gerettet.

Ein Projektierungsbüro aus unserer Stadt hat das historische Industriedenkmal gekauft und will es nun sanieren. Für 2,5 Millionen Euro soll die 60 Meter lange Halle in einen Veranstaltungsort mit Gastronomiebereich verwandelt werden. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und soll ab März nächsten Jahres originalgetreu aufgebaut werden. Wie das Projektierungsbüro am Freitag mitteilte, können voraussichtlich ab Sommer 2006 Theater-, Musik- und Tanzveranstaltungen stattfinden. Das Restaurant soll ständig geöffnet sein und die Leute mit großem Biergarten und Kinderbetreuung locken. Die historische Hartmannhalle wurde 1864 errichtet und war die erste kontinentale Fabrikhalle für die Montage von Lokomotiven.