Sanierung von sächsischen Sportstätten

Die Fußball-WM ist gerade einen Monat vorbei und noch immer sind die Sachsen von der gezeigten Herzlichkeit, der sportlichen Fairness und der empfundenen Lebensfreude angetan.

Einen grossen Anteil daran hat auch die Unterstützung des sächsischen Freistaates. Dieser hat mit der Sanierung von Sportstätten allein im ersten Halbjahr 2006 insgesamt  4,8 Millionen Euro investiert. Damit konnten 30 Bauvorhaben, die sich in kommunaler Trägerschaft befinden und 111 Maßnahmen von Sportvereinen gefördert werden. Für die kommunalen Trägerschaften wurden insgesamt 1,7 Millionen Euro bereitgestellt. Die Sportvereine konnten sich über Zuschüsse in Höhe von 3,1 Millionen Euro freuen. Während Dresden mit 2,4 Millionen Euro die kräftigste Finanzspritze erhielt, konnten auch die Chemnitzer 1,8 Millionen Euro in Empfang nehmen. Das Geld soll u.a. in die Sanierung von Turnhallen, Sportplätzen, Sportanlagen sowie Vereins- und Sanitäranlagen fliessen.

Nicht nur sportliche Veranstaltungen für das Wochenende sind im Online-Kalender von SACHSEN FERNSEHEN zu finden. Auch Tipps für Familien mit Kindern, musikbegeisterte Singles und romantische Paare können jederzeit unter www.sachsen-fernsehen.de angeklickt werden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar