Sanierung von Schloßteich-Pavillon noch 2017?

Chemnitz – Am verfallenen Musikpavillon am Chemnitzer Schloßteich sollen noch in diesem Jahr die Sanierungsarbeiten beginnen.

Das teilte die Stadt auf eine Ratsanfrage der SPD mit. Demnach liegen Ausführungsplanung und die notwendigen Baugenehmigungen bereits vor.

Allerdings fehlt noch ein Bewilligungsbescheid der Sächsischen Aufbaubank für die beantragten Fördermittel. Wenn dieser vorliegt, wird die Ausschreibung der Baumaßnahme voraussichtlich im Juni erfolgen. Ab September könnten dann die Sanierungsarbeiten beginnen, die bis ins Jahr 2018 andauern werden.

Nach der Sperrung für Veranstaltungen im Jahr 2013 hatten immer wieder verschiedene Initiativen versucht, den mehr als 60 Jahre alten Pavillion zu retten und hatten unter anderem Spendenaktionen organisiert. Zukünftig soll das Bauwerk wieder als Spielort für Kleinkunst und Konzerte genutzt werden.

Die Kosten für die Sanierung wurden in der Vergangenheit auf rund 180.000 Euro geschätzt.