SC DHFK erleidet Niederlage gegen Tabellen-Vorletzten

Leipzig- Der  SC DHFK Leipzig hat am Samstagabend überraschend gegen den Tabellen-Vorletzten HBW Balingen-Weilstetten mit 28:23 verloren.

23:28 stand es am Samstagabend, als die Handballer des SC DHfK Leipzig überraschend gegen den Tabellen-Vorletzten HBW Balingen-Weilstetten verloren haben.

Mit dem Sieg sicherten sich die Gastgeber die Chance auf den Klassenerhalt. Bereits in der ersten Hälfte brachte der gegnerische Torwart die Mannen um Trainer Christian Prokop mit zahlreichen Paraden zur Verzweiflung. Zur Halbzeit Stand es 12:6 und auch in der zweiten Hälfte fanden die Grün-Weißen nicht ins Spiel.

Die Handballer aus Balingen jedoch konnten ihren Vorsprung weiter ausbauen. Mit einer Auszeit in den letzten Spielminuten versuchte Christian Prokop sein Team noch einmal neu einzustellen. Doch bis zum Ende bekam der DHfK nicht genug Bälle ins Netz.

Das Team sei sehr schlecht ins Spiel gekommen, so SC DHfK-Torwart Jens Vortmann. Es seien vor allem in der Anfangsphase viele freie Chancen liegen gelassen worden.  Man habe es im Laufe des Spiels leider nicht geschafft aus dem Tief wieder heraus zukommen, so Vortmann. In der zweiten Halbzeit habe man, trotz weiterer Fehler vorn besser gespielt. Es habe [am Samstag] einfach wenig im Team zusammen gepasst.

Die Niederlage sei nicht bitter weil man verloren habe, sondern weil eine unterirdische Leistung gezeigt wurde, so der Geschäftsführer des SC DHfK Karsten Günther.  Hier haben laut Günther schon Andere verloren.

Am Mittwoch geht es dann für den SC DHfK zuhause gegen den THW Kiel ran. Anwurf ist um 20:45 Uhr in der Arena Leipzig.