SC DHfK Handballer holen sich Last-Minute-Sieg

Leipzig – Mit einem knappen Ergebnis von 25:24 holten die Handballer des SC DHfK am Mittwochabend den Ausswärtssieg in Hannover.

Vor allem in der ersten Halbzeit machten die Recken des TSV Hannover Burgdorf es den Leipzigern schwer ins Spiel zu finden.  Bereits nach 12 Minuten nahm Trainer Christian Prokop bei einem Stand von 8:4 die erste Auszeit.  Bis zu diesem Zeitpunkt habe man laut Trainer Christian Prokop es dem Gegner leicht gemacht und viele Bälle verworfen.

Bis zur Halbzeit kam der DHfK nicht an die Heimmannschaft aus Hannover ran und ging mit vier Toren Rückstand in die Pause.
In der zweiten Halbzeit waren die Leipziger dann wie ausgewechselt und begannen sofort mit der Aufholjagd.
In nur 10 Minuten haben sich die Grün-Weißen auf ein 20:18 herangearbeitet. Max Janke ist stolz auf die Leistung seines Teams nach der Pause.

In der Schlussphase war es dann Kapitän Lukas Binder, der in der 55. Minute den Ausgleich erzielte, nur um wenig später die Leipziger in Führung zu werfen. Prokop nahm kurz vor Schluss noch eine Auszeit, der letzte Konter der Hannoveraner ging dann allerdings ins Aus und die Leipziger gingen als Sieger von der Platte.

Torwart Jens Vortmann freut sich auf die kommenden Spiele und besonders auf das Nächste. Am Mittwoch muss der SC DHfK dann im Derby gegen den SC Magdeburg ran. Anwurf ist um 19:00 Uhr in der Arena Leipzig