SC DHfK holt sich Bronzemedaille beim Heide-Cup

Leipzig – Im international top besetzten Vorbereitungsturnier in Schneverdingen holten sich die Leipziger mit einem knappen Erfolg gegen Vardar Skopje den dritten Platz. Patrick Wiesmach warf sechs Treffer.

Bronze für die Handballer des SC DHfK beim Heide-Cup in Schneverdingen! Mit 27:26 entschieden die Grün-Weißen am Sonntag das kleine Finale für sich und schlugen den Champions-League Sieger von 2017 Vardar-Skopje nach einer spannenden Schlussphase mit 27:26. Patrick Wiesmach war mit sechs Treffern bester Werfer auf Leipziger Seite. 

Gegen die europäische Spitzenmannschaft lieferten die Leipziger eine klasse Partie und bestimmten das Spiel über weite Strecken. Zwischenzeitlich konnte das verletzungsgeplagte Team von Trainer Biegler sogar mit sieben Toren Vorsprung führen. 

© Rainer Justen

Kantersieg gegen Zweitliga-Aufsteiger HSV Hamburg

Durch den Kantersieg tags zuvor gegen den HSV Hamburg mit 37:18 waren die Leipziger sogar für das Finale qualifiziert, da dort aber Montpellier gewartet hätte und die Leipziger den Franzosen bereits am Freitagabend unterlagen, einigten sich die Teams darauf die Partien zu tauschen. 

Sehr zur Freude aller DHfK-Verantwortlichen und Fans konnte im kleinen Finale nach überstandenen Rückproblemen Philipp Weber wieder mitmischen. Am Montag konnten die Grün-Weißen etwas durchpusten - Am Dienstag geht es in Naumburg bereits zum nächsten schweren Test gegen den SC Magdeburg.