SC DHfK Jugend zieht in die Meisterschaftsrunde ein

Leipzig – Die B-Jugend des SC DHfK Handball zieht verdient in die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft ein. In einem Freitagabend-Spitzenspiel empfingen die Jungs von Trainer Matthias Albrecht in der gut gefüllten Sporthalle am Rabet ihre Gegner aus Bayern.

Gegen den TSV Allach 09 sollte es ein spannendes Match geben. Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und waren bissiger in den Zweikämpfen. So stand es nach wenigen Minuten bereits 4:2. In der folge leisteten sich die Jungs jedoch immer mehr Fehler und so kam Allach ins Spiel. Trainer Matthias Albrecht zog die Notbremse und nahm in der 15. Spielminute die Auszeit. Doch nach der Auszeit gab es weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Teams. So ging es mit einer knappen 14:13 Führung in die Pause. Eine Pause, in der das Trainer Team noch mal die richtigen Worte finden musste.

Danach war der DHfK-Nachwuchs am Zug und dieses Mal richtig. Mit einem sensationellen Lauf zu Beginn der zweiten Halbzeit überrumpelten die Grün-Weißen ihre Gegner aus Bayern. In der 43. Minute war mit 23:16 eigentlich alles entschieden. Doch in der Schlussphase häuften sich die Fehler auf Leipziger Seite, wodurch der Gegner die zweite Luft bekam. Allach knabberte sich noch einmal ran, doch es half alles nichts und so siegt Leipzig verdient mit 26:20.

In der Meisterschaftsrunde wartet gleich ein harter Brocken auf die Leipziger. Sie treffen auf den Nachwuchs aus Flensburg.