SC DHfK Leipzig verliert gegen TVB Stuttgart

Leipzig- Der SC DHfK Leipzig hat am Sonntagabend in einem umkämpften Spiel gegen den TVB Stuttgart mit 23:25 verloren. Zahlreiche schwache Abschlüsse und Fehler im Offensivspiel sorgten für die Niederlage in der Quarterback-Immobilien Arena.

Der Mannschaft ist es schwergefallen, den Spielrhythmus, den man beim kürzlichen Heimsieg gegen Essen gefunden hatte, erneut an den Tag zu legen. Bereits in der Anfangsphase sind die Messestädtler in Rückstand geraten. Vor allem die starke Leistung von Stuttgarts Torhüter Johannes Bitter hat dafür gesorgt, dass die Leipziger nur schwer den Anschluss finden konnten. Mit einem 10:12 ging es dann in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit haben die Grün-Weißen alles investiert. Doch mit einer schwachen offensiven Leistung sind die Leipziger Spieler oftmals erneut am gegnerischen Torhüter gescheitert. Vier Minuten vor Ende der Partie haben es die Messestädtler jedoch durch Lukas Binder geschafft, auf 21:21 gleichzuziehen. In der Crunch-Time machten es die Gäste aus Stuttgart dann wieder besser. Damit endete das Spiel mit 23:25.